Sonntag, 29. April 2018

Ballschule 2018

Ab 23.04.2018 beginnt wieder unsere Ballschule. Kinder der Jahrgänge 2012 / 2013 haben dann wieder die Möglichkeit, mit dem Fussballspielen anzufangen und die Freude am Fussball zu entdecken.

Anmeldungen und weitere Informationen bitte per Mail an Steffen.demmerle@t-online.de .

Samstag, 28. April 2018

Wir suchen Verstärkung 2018/19 Jahrgang 2007

Für die Saison 2017/18 suchen wir motivierte und talentierte Spieler des Jahrgangs 2007 aus Ludwigshafen und Umgebung.



Zusammen mit unserem Kooperationspartner Anpfiff ins Leben bieten wir:


-        Ausbildungskonzept

-        Unterstützung im Bereich Schule, Beruf und Soziales (Nachhilfe und Lerngruppen, Unterstützung bei der Berufsorientierung, Bewerbungsschreiben, Aus- und Praktikumsplätzen etc.)

-        Sehr gute Rahmenbedingungen

o   kompetentes Trainerteam (lizensierte Trainer, Athletiktrainer, Torwarttrainer, Physiotherapeut)

o   Förderzentrum (Fitness- und Physioraum, moderne Umkleidekabinen,  Schulungsräume für den Bereich Schule, Beruf und Soziales)

o   Kunstrasenplatz



Haben wir Dein Interesse geweckt? Für weitere Informationen oder die Vereinbarung eines Probetrainings setze Dich bitte direkt mit unseren Trainern der Saison 2018/19 in Verbindung.

Trainer: Sven Mahler 0162-4569058 oder Stefan Hubert 01590-1427909


Saison 2018/19 Wir suchen Verstärkungen


Für die Saison 2018/19 suchen wir für unsere Leistungsmannschaften U13 – U19 motivierte und talentierte Spieler aus Ludwigshafen und Umgebung.

Zusammen mit unserem Kooperationspartner Anpfiff ins Leben bieten wir:

-        Ausbildungskonzept

-        Unterstützung im Bereich Schule, Beruf und Soziales (Nachhilfe und Lerngruppen, Unterstützung bei der Berufsorientierung, Bewerbungsschreiben, Aus- und Praktikumsplätzen etc.)

-        Sehr gute Rahmenbedingungen

o   kompetentes Trainerteam (lizensierte Trainer, Athletiktrainer, Torwarttrainer, Physiotherapeut)

o   Förderzentrum (Fitness- und Physioraum, moderne Umkleidekabinen,  Schulungsräume für den Bereich Schule, Beruf und Soziales)

o   Kunstrasenplatz



Haben wir Dein Interesse geweckt? Für weitere Informationen oder die Vereinbarung eines Probetrainings setze Dich bitte direkt mit unseren Trainern der Saison 2018/19 in Verbindung.

U19: Thomas Lichti 0160-8634808 oder  Achim Nagel 0172-6326811
Termine Sichtungstraining: 28.03 19:30Uhr und 09.05. 19:30Uhr oder nach Vereinbarung

U17: Atila Birlik 0176-7571371

U16: Jeffrey Amoako 0176-64286446

U15: Manuel Bucher 0176-61509744 oder Vitali Brinster 0176-82486383
Termine Sichtungstraining: 15.04. 15Uhr oder nach Vereinbarung

U14: Christos Trantopoulos 01575-1824537
Termine Sichtungstraining: 18.04. 16:30Uhr, 02.05. 16:30Uhr, 18.05. 16:30Uhr oder nach Vereinbarung
U13: Giuseppe Tinaro 0176-66991836 oder Murat Bulat 0176-56642148



Für Rückfragen steht Dir natürlich unser Koordinator Sport unser Jugendförderzentrums zu Verfügung

Marcel Brenneis
m.brenneis@anpfiff-ins-leben.de
0171-2995391


Montag, 23. April 2018

⚽⚽⚽LSC F1 - Kickers Isenach 2:2⚽⚽⚽


Unter der heißen Sonne Ludwigshafen lieferten beide Mannschaften einen Schlagabtausch über 4x 10 Minuten. Die Trainer einigten sich aufgrund der Temperaturen auf mehr Trinkpausen, was das Spiel aber nicht langweiliger machte. Kickers Isenach konnte nach nur 3 Minuten in Führung gehen und war in der ersten Phase der 1. HZ. auch die spielbestimmende Mannschaft bis Friedrich mit einem tollen Schuss in der 15. Minute ausglich. In der 2. Hälfte versuchten beide Mannschaften nach vorn zu spielen jedoch merkte man immer mehr die Erschöpfung der Jungs an. In der 25. Minute schoss Enrico den LSC in Führung. Leider werte die Freude nicht lange. Kickers Isenach stellte in der 30. Minute wieder das Unentschieden her, womit am Ende alle zufrieden waren. Vielen Dank an unsere Fans und dem organisierten Catering!

Es spielten: Jermaine, Cem, Semih, Darius, Raul, Laurin, Emrah, David, Friedrich, Massimo, Gabriel und Enrico

Tore: Friedrich, Enrico

Samstag, 21. April 2018

D1 gewinnt 4:0 gegen Sondernheim

Ein verdienter Sieg unserer Jungs. Von Anfang an spielten wir auf ein Tor, und ließen der Heimmannschaft keine Chance. Wir gingen in der 16  min. durch Jannik mit 1:0 in Führung. In der 18 min. der Doppelschlag durch Melvin zum 2:0 nach einem strammen Schuss ins lange Eck. Nach der Pause setzten wir Sondernheim weiterhin unter druck. In der 48 min. bekammen wir einen berechtigten Handelfmeter und der Spieler bekamm die rote Karte. Den fälligen Elfmeter verwandelte unser Kapitän Konstantinos sicher zum 3:0. In der 59 min. erzielte Jannik nach einer schönen Aktion über drei stationen zum Endstand von 4:0. Nun kommt es am 24.04.2018 zum Spitzenspiel in Ruchheim hier muss unsere Mannschaft genau so konzentriert spielen wie heute.   Anstoß ist  um 18:00 Uhr.

Dienstag, 17. April 2018

⚽⚽⚽VfR Frankenthal - LSC Ludwigshafen 1:3 ⚽⚽⚽


Nach 40 Minuten konnte der LSC beim VfR Frankenthal ein Spiel auf Augenhöhe mit 1:3 für sich entscheiden.
Dank einer schnellen Doppelführung aus der 2. und 3. Minute durch Enrico und David bekam das Spiel eine entscheidende Richtung für einen Auswärtssieg. Nach der Führung kam der Gastgeber jedoch zu zahlreichen Chancen, scheiterte aber am starken Schlussmann des LSC Jermaine.
In der 2. HZ gelang dem Gastgeber früh der Anschlußtreffer und das Spiel wurde allmählich zu einer Zitterpartie. In der 37. Minute konnte David jedoch den Sack zu machen. Nach toller Steilvorlage erhöhte er zum 1:3 Endstand. Hervorzuheben ist, dass beide Torhüter mit tollen Paraden ein kleines Torspektakel verhinderten.

Vielen Dank an unsere tollen Fans für die Unterstützung!

Es spielten: Jermaine, Friedrich, Cem, Laurin, Raul, Darius, Emrah, David, Massimo, Enrico

Torschützen: Enrico, David (2)

Montag, 16. April 2018

F3 holt Auswärtssieg beim SV Ruchheim


An einem perfekten Fußball Samstag traten die Jungs der F3 zu ihrem Auswärtsspiel in Ruchheim an. Am Anfang taten sich die Kicker in weiß etwas schwer. Aber nach einer direkt verwandelten Ecke von Lennox kam die Sicherheit in die Reihen. Allerdings wurden zuviele Chancen liegen gelassen und es kam wie es immer kommen musste, 1 Konter und Fehler in der Abwehr und schon stand es 1:1. Noch 5 Minuten in der 1. Halbzeit zu spielen und die LSC‘ler starteten ein Powerplay. Starker Vorstoß auf rechts von Leon und Ledion schiebt zum 2:1 ein. 1 Minute später Lennox kommt über Links spielt den Ball scharf rein ein Abwehrspieler will retten und der Ball rollt über die Linie. Kurz vor Abpfiff schlägt Marlon den Ball in den Lauf von Ledion und dieser vollstreckt zum 4:1.

In der 2. Halbzeit spielten die jungen LSC‘ler ihr gewohntes Spiel . Die Defensive um Musab und Yusuf ließen nichts mehr zu und wenn man einer durch kam war Marlon zur Stelle. 3 weitere schöne Kombinationen über Arne , Lennox Conner und Ledion sorgten dann für den den Endstand von 7:1

Der kurzfristige Ausfall von Nico wurde von einer Starken Mannschaftsleistung kompensiert und ein weiterer Sieg steht auf dem Konto der Jungs

Es spielten: Marlon Musab Yusuf Conner Arne Leon Lennox Maurice Ledion
Tore Vorlagen
Lennox 1 Tor 3 Vorlagen
Arne 2 Vorlagen
Ledion 4 Tore
Conner 1 Tor
Leon 1 Vorlage
Marlon 1 Vorlage

Mittwoch, 11. April 2018

Praktikum im Bereich Marketing/Kommunikation/Fundraising ab Mai/Juni 2018 zu vergeben (40h)


Anpfiff ins Leben e.V. sucht zum 1. Mai 2018 einen Praktikanten/Praktikantin für die Abteilung Marketing/Kommunikation/Fundraising mit Hauptsitz in Walldorf. 
Deine Aufgaben:  Die Aufgaben beziehen sich schwerpunktmäßig auf den Bereich Marketing/Kommunikation/Fundraising für die beiden Förderbereiche Jugendsportförderung und Bewegungsförderung für Amputierte. 
Sei kreativ und plane, organisiere und koordiniere in unserem jungen Team kleine und große Highlights – vom Sport- oder Sponsorenevent über die Promotion des Anpfiff-Mobils bis hin zur Berichterstattung in Bild, Video, Text und Ton ist alles dabei. Wichtig ist uns dabei stets die Vernetzung verschiedener Marketing- und Kommunikations-Tools, damit nicht nur wir, sondern auch all unsere Zielgruppen den roten Faden erkennen. 
Dein Profil: 
 Studium in Marketing, Sportmarketing, Eventmanagement, Journalismus, Germanistik, Anglistik, Medienwissenschaften, CSR/Nachhaltigkeits-Management oder verwandte Studiengänge (mindestens 2. Semester abgeschlossen)  Wichtig: Dein Praktikum muss ein Pflichtpraktikum für das Studium sein!  Praktika u./o. erste berufliche Erfahrungen im vergleichbaren Bereich wären wünschenswert  sicherer Umgang mit Microsoft Office, Web 2.0 und Social Media Plattformen  Kenntnisse und Begeisterung für Bewegtbildkommunikation, Videoschnitt und Schnittsoftware  Adobe Premiere Pro (wünschenswert)  Eigeninitiative, Belastbarkeit und Organisationstalent  Führerschein Klasse B 
Wir bieten Dir: Einen attraktiven und abwechslungsreichen Praktikumsplatz in einer jungen sport- und bildungsbegeisterten Organisation, Entwicklungsmöglichkeiten in unterschiedlichsten Projekten sowie ein vielseitiges Aufgabengebiet in einem teamorientierten und dynamischen Umfeld. Flache Hierarchien, gleitende Arbeitszeiten, regelmäßige Teamevents und kostenlose Sportprogramme runden unser Angebot ab.‬

 Dauer: vier bis sechs Monate (Verlängerung möglich)  Bezahlung auf geringfügiger Beschäftigung (450€)  Standort: Walldorf (inkl. Reisebereitschaft in der Metropolregion Rhein-Neckar)  Eintrittsdatum: 1./15.Mai oder 1. Juni 2018 

Wir freuen uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung per Mail (max. 2 MB) bis zum 20. April 2018 an: Stefanie Kunzelnick Vereinsführung Marketing/Kommunikation/Fundraising Anpfiff ins Leben e.V. Schwetzinger Str. 92a 69190 Walldorf T    06227 35816 505 E   stefanie.kunzelnick@anpfiff-ins-lebe

LSC E1

Gelungene Revanche gegen den VfR Frankenthal nach dem bitteren aus im Pokal-Halbfinale gegen den VfR gab es ein direktes Aufeinandertreffen in der Liga. Es gab ein munteres hin und her mit zahlreichen Chancen für den LSC die leider wieder  ungenutzt blieben, auch ein Spielaufbau kam kaum zustande wegen früh störenden Frankenthalern. Nach einer guten Einzelaktion gelang dem LSC kurz vor der Pause das 1:0, so ging es auch in die Pause. Scheinbar hatten die Spieler des LSC schwere Beine vom Hin und Rückweg zur Kabine, denn es schien als wäre Frankenthal oftmals einen Schritt schneller gewesen. In der Folge fiel das 1:1, jedoch gelang unseren Jungs direkt nach nach dem Anstoß das 2:1. Die Frankenthaler gaben nicht auf und störten früh und kämpften um jeden Meter und erzielten das zu dem Zeitpunkt nicht unverdiente 2:2, aber auch die LSC'ler gaben nicht auf und nach weiteren ungenutzten Großchancen fiel doch noch das glückliche 3:2 was auch der Endstand war. Die Punkte mitgenommen und die Revanche war gelungen gegen einen erneut stark aufspielenden VfR.

LSC E4 - FSV Oggersheim 2

In einem guten und lange Zeit offenen Spiel siegte die E4 letztlich verdient mit 6:1. Wir kamen schwer ins Spiel und in der 9. Minuten kassierten wir nach einem Eckball das 0:1. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten wir zwar schon ein paar gute Möglichkeiten, aber es fehlte das letzte Quentchen Ballkontrolle und Abschlussgenauigkeit. Das Gegentor war jedoch der Weckruf. Direkt nach dem Anstoss führte eine schöne Passkombination über 3 Stationen zum 1:1 Ausgleich (Tor Felix nach Vorlage Mehmet). Wir kamen danach wesentlich besser ins Spiel und erspielten uns eine Torchance nach der anderen. Leider gingen wir wieder sehr fahrlässig damit um und so ging es mit dem 1:1 in die Pause.
Nach der Pause ließen wir den Gegner jedoch kaum noch durchatmen. Die Bälle liefen super durch die eigenen Reihen und so dauerte es nicht lange und wir gingen mit 2:1 in Führung (Tor Felix nach Vorlage Connor). Jetzt begann unsere stärkste Phase, Oggersheim konnte die Angriffe nicht mehr verteidigen, innerhalb von 10 Minuten fielen 5 Tore. Das 3:1 staubte Luis auf der Linie ab, nachdem Mehmet den Ball perfekt vorbereitet hat. Das 4:1 machte Mehmet dann selbst, nach Vorlage von Felix. Das 5:1 fiel wieder nach Kombination Luis / Mehmet und den Abschluss zum 6:1 erzielte Enes nach Vorlage von Mehmet. Die letzten 10 Minuten, waren dann nach vielen Wechseln auf unserer Seite relativ offen, es fielen jedoch keine Tore mehr. Am Ende war der Sieg auch in der Höhe verdient, da Oggersheim nach dem 0:1 nicht mehr viel entgegensetzen konnte.

Montag, 9. April 2018

LSC F3 - ASV fussgönheim


Am vergangenen Samstag stand das erste Heimspiel der Rückrunde auf dem Programm. Zu Gast der ASV Fußgönnheim, die bis auf 2 Kinder eine reine 2009 er Mannschaft waren. Das Spiel machten aber von Beginn an die Jungs in Rot. Es dauerte ein paar Minuten bis die LSC´ler sich gesammelt hatten und mit dem doch hohen Rasen zurecht kamen. Doch mehr und mehr wollte das Kombinationsspiel gelingen und man erspielte sich die ersten Chancen. Vom Gegner kam nicht viel Gegenwehr, einzig die Abschläge des Tormanns brachten Gefahr in die Hintermannschaft der Roten. So ging es mit 5:2 in die Pause.
 
In der 2. Halbzeit setzten die Jungs die Vorgaben und Tipss sehr gut um, und erspielten sich schöne Torchancen, das einzig Manko war leider das zuviele liegen geblieben wurden.. Am Ende stand es 9:3 für die Roten. Mit dem Ergebniss können wir sehr gut leben, und sind stolz auf die Jungs

Es spielten: Marlon - Musab - Yusuf - Mika - Lennox - Nico - Arne - Conner - Felix
 
Tore/ Vorlagen
Nico 3 Tore 2 Vorlagen
Felix 1 Tor
Conner 2 Tore
Lennox 3 Tore 3 Vorlagen
Marlon 1 Vorlage
Arne 1 Vorlage

 

Mittwoch, 4. April 2018

Fußballtraining für Kinder mit und ohne Behinderung

Fußballtraining für Kinder mit und ohne Behinderung
„Marcel ist kein guter Torwart“, schmunzelt der zwölfjährige Luca von den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Ludwigshafen. „Weil ich die Tore immer reinmachen konnte!“ Auch der zehnjährige Marcel vom Hort aus der Mardenburgstraße bestätigt: „Im Tor ist Marcel echt nicht gut.“ Ansonsten finden sie das Training aber super und geben sich Mühe, alle Aufgaben ganz korrekt umzusetzen.
Es ist Mittwoch, der 28. März 2018. In der Aktivwoche der Lebenshilfe Ludwigshafen kommt eine Gruppe von 18 Kindern mit und ohne Behinderung für einen Vormittag ins Jugendförderzentrum von Anpfiff ins Leben e.V. und dem Ludwigshafener SC (LSC), um die Sportart Fußball auszuprobieren. Das Training leitet der Koordinator Sport, Marcel Brenneis, zusammen mit seinen Trainerkollegen Steffen Demmerle und Javi González. Auf dem Sportplatz verteilt sind bunte Hütchen und Mini-Tore. Nach dem Aufwärmtraining üben die Kinder Geschicklichkeit am Ball und natürlich Torschuss. Zum Abschluss treten sie in einem Turnier gegeneinander an.
Julia Wolff ist Organisatorin der Aktivwoche seitens der Lebenshilfe und begeistert von dem Fußballtraining: „Inklusion voranzutreiben funktioniert sehr gut über den Sport, weil die Kinder mit den gleichen Interessen und gleichen Zielen an die Sache gehen.“ Die teilnehmenden Kinder kommen aus den Offenen Hilfen der Lebenshilfe Ludwigshafen sowie aus der Kindertagesstätte Madenburgstraße.
Am „Anpfiff ins Leben“-Jugendförderzentrum Ludwigshafen ist es das erste gemeinsame Training von Kindern mit und ohne Behinderung. „Da uns die Behinderungsarten der Kinder vorab nicht bekannt waren, haben wir flexibel reagiert“, erklärt Brenneis. „Es hat sich eine tolle Eigendynamik in der Gruppe entwickelt. Die Kinder hatten Spaß und das ist das Wichtigste.“

Text & Fotos: Katharina C. Müller

Aufräumtag beim LSC

Die Jugendleitung/Vorstandschaft bedankt sich bei allen Mannschaften die an diesem Tag mitgeholfen haben. Es waren ca 150 Helfer die im und rund um das Sportgelände sauber gemacht haben. Nach getaner Arbeit gab es Essen und trinken, auch da waren die Jungs mit Feuereifer dabei.

Montag, 2. April 2018

U17 Besuch bei der TSG Hoffenheim

Die B1 besuchte im März das Bundesligaspiel der TSG Hoffenheim gegen den VFL Wolfsburg.
Bereits bei der gemeinsamen Anreise zum Spiel wurde viel miteinander gelacht und gescherzt.
Trotz erheblicher Verkehrsbehinderungen auf Autobahn und Landstraße kamen wir dennoch pünktlich zum Spielbeginn am Station an. Wären der Halbzeitpause bei Bratwurst und Cola, sowie auf der Heimreise wurde dann ausgiebig über die Tore und zahlreiche Spielsituationen diskutiert.
Ein schönes Teamevent am Samstagnachmittag.

Freitag, 30. März 2018

U16 des LSC taucht in MINTwelten ein


Welchen PH-Wert hat dieses Stoffgemisch? Wie schraube ich ein Windrad so zusammen, dass es sich reibungslos dreht? Wie kann ich mich gewinnbringend in die Gruppe einbringen? Mit diesen Fragen setzten sich zwölf U16-Spieler von Anpfiff ins Leben e.V. und Ludwigshafener SC am 27. März 2018 auseinander.
Simon Lindmayer und Christian Holder vom „Anpfiff ins Leben“-Kooperationspartner JOBLINGE, eine gemeinnützige AG mit Standort in Ludwigshafen, führten die Spieler in die sogenannten MINTwelten ein. Eine Gruppe beschäftigte sich mit der LABORwelt und führte Tests und kleine Experimente mit verschiedenen Stoffen durch. In der TECHNIKwelt wiederum mussten die Teilnehmer ein Windrad anhand eines Plans erstellen und sägen, bohren und schrauben. Bei ihren Aufgaben wurden sie von den Experten beobachtet: wie strukturiert und gründlich wird gearbeitet, funktioniert das Team, werden Absprachen untereinander getroffen, wie wird auf Frustration oder Zeitdruck reagiert? In der anschließenden Feedbackrunde wurden diese ausbildungsrelevanten Kompetenzen besprochen und Tipps zur Verbesserung für den einzelnen und fürs Team gegeben. Vielleicht wird das Feedback für die Mannschaft künftig auch auf dem Fußballplatz eingesetzt? Offen und interessiert, neugierig und tatkräftig stellten sich die Jungs den Aufgaben und meisterten diese (fast) ohne Hilfestellung. Der 15-jährige Dominik entdeckte durch den Workshop sein Interesse für Laborberufe, für den ebenfalls 15-jährigen Dimitri war dagegen klar, dass seine Zukunft im kaufmännischen Bereich liegt.
„Ich war überrascht, wie begeistert die Jungs an die technische Aufgabenstellung herangegangen sind. Diese praxisorientierte Berufsorientierung halte ich für sehr effektiv“, sagte Corinna Glogger. Sie ist bei Anpfiff ins Leben e.V. standortübergreifend für das Thema Beruf zuständig und kann sich vorstellen, den MINT-Workshop der Joblinge als festen Bestandteil in das Berufsorientierungskonzept für Jugendliche aufzunehmen.
Corinna Glogger & Katharina C. Müller

Mittwoch, 28. März 2018

Marcel Brenneis

Marcel Brenneis ist seit Januar 2018 neuer Koordinator Sport beim Anpfiff ins Leben Partnerverein Ludwigshafener SC.
An seiner Wirkungsstätte beim Ludwigshafener SC:
Marcel Brenneis
Marcel Brenneis ist seit Januar 2018 neuer Koordinator Sport beim Anpfiff ins Leben Partnerverein Ludwigshafener SC.
Brenneis bringt sechs Jahre Erfahrung als Trainer im
Aktivenbereich mit.
Seit Januar 2018 ist Marcel Brenneis Koordinator Sport im Anpfiff ins Leben-Förderzentrum in Ludwigshafen. Seine fußballerischen Lehrjahre verbrachte er allerdings auf der anderen Seite des Rheins. Vom DJK Sandhofen wechselte er in die Jugend des SV Waldhof Mannheim. Im Gepäck, wie so viele der Jugendlichen, die er nun betreut, der Traum vom Profifußball: „Klar wollte ich Profi werden“ sagt er, „aber ich habe es realistisch gesehen und immer gewusst, dass die Ausbildung das Wichtigste ist.“
Die machte Brenneis als Industriekaufmann bei BASF. Dann ging es über Roche zur Bundeswehr nach Bruchsal, wo er zwölf Jahre als Personalverantwortlicher für die Sportförderung aktiv war. Er betreute dort die Leistungssportler im Ringen, Boxen oder Gewichtheben auf ihrem Weg zu Olympia. „Ich habe die Rahmenbedingungen für die Sportler geschaffen“, sagt Brenneis. „Dabei habe ich gesehen, dass viele ihren Fokus nur auf den Sport legen und danach keine Ausbildung haben. Deshalb muss man viel früher den Grundstein für einen Plan B legen.“
Dieser Gedanke führte Brenneis zur ganzheitlichen Philosophie von Anpfiff ins Leben. „Der Ansatz, nicht nur den Fußballer zu betreuen, sondern den gesamten Menschen, ist total klasse“, sagt er. „Darin habe ich meine Überzeugungen sofort wiedererkannt.“ Der Beruf des Jugendkoordinators bei Anpfiff verknüpft seine Leidenschaften. Denn auch nach der Jugend am Waldhof blieb der Fußball ein großer Teil seines Lebens. Noch während er als Spieler den Trainerlehrgang absolvierte, bot ihm der FSV Büchenau das Traineramt an. Nach drei erfolgreichen Jahren heuerte er beim SSV Ettlingen an. Von dort führte sein Weg nun zum LSC. Der Wechsel vom Trainer zum Koordinator fiel ihm jedoch schwer. „Ich würde gerne weiterhin trainieren. Für mich war das Traineramt aber immer wie ein zweiter Beruf. Dieser zeitliche Aufwand ist in meiner Rolle beim LSC natürlich nicht tragbar.“
Statt mit etwa 20 erwachsenen Spielern hat er es jetzt mit 366 Kindern und Jugendlichen in 23 Mannschaften zu tun. Beim LSC fühlt er sich mit dieser Aufgabe aber nicht alleingelassen: „Im Verein packen viele ehrenamtliche Helfer mit an. Ich werde schauen, wo ich die Strukturen noch verbessern kann und mich richtig für den LSC reinknien“, verspricht er. Gemäß der Anpfiff-Philosophie will er die Spieler aber nicht nur sportlich voranbringen, sondern ihnen auch in anderen Bereichen des Lebens eine Hilfestellung geben. Dafür sieht er bei Anpfiff ins Leben e.V. und dem Ludwigshafener SC ideale Voraussetzungen: „Am Förderzentrum ist immer brutal viel los. Für viele Jugendliche ist es eine zweite Heimat. Die sind gerne da und nehmen die Möglichkeiten, die Anpfiff bietet, dankend an. Deswegen freue ich mich tierisch darauf, das Potential des LSC auszuschöpfen und meine persönliche Handschrift zu hinterlassen.“

Dienstag, 27. März 2018


MIT KICK & READ SPASS AM LESEN WECKE

Erstellt von Katharina C. Müller 27.03.2018

Boris Pfeiffer liest aus seinem Buch, in dem auch der Footbonaut eine Rolle spielt.
Boris Pfeiffer liest aus seinem Buch, in dem auch der Footbonaut eine Rolle spielt.
Zum 10. Kick & Read sind erstmals Kinder der Sportarten Fußball, Handball und Golf dabei.
Zum 10. Kick & Read sind erstmals Kinder der Sportarten Fußball, Handball und Golf dabei.
Über hundert Kinder mit und ohne Behinderung nehmen 2018 an Kick & Read teil.
Über hundert Kinder mit und ohne Behinderung nehmen 2018 an Kick & Read teil.
Bei Kindern die Lust am Lesen wecken – das funktioniert am besten über interessante Themen. „Und da haben wir dieses Jahr einen Volltreffer gelandet“, freute sich Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff ins Leben e.V.
Zur Auftaktveranstaltung des Feriencamps Kick & Read begrüßte er am 26. März 2018 den Autor der Reihe „Die drei ???-Kids“, Boris Pfeiffer. Passend zum Titel des Buchs „Bundesliga-Alarm“ fand eine Lesung für die rund hundert Kinder aus verschiedenen „Anpfiff ins Leben“-Standorten im Footbonaut der TSG Hoffenheim in Zuzenhausen statt.
Boris Pfeiffer las das erste Kapitel seines Buchs vor. Darin geht es um die Bundesliga und einen Dieb, der die Meisterschale gestohlen hat. „Die drei ???-Kids“ machen sich auf eine Jagd quer durch Deutschland… Anschließend beantwortete Pfeiffer die vielen Fragen der Kinder. Er erzählte, wo er lebt und arbeitet, wie man eine gute Geschichte schreibt, welches sein erfolgreiches Buch ist und wie der nächste Titel heißt, der bald veröffentlicht wird. „Das Vorlesen war toll“, fand Torwart Jan, zehn Jahre, von der SGK Heidelberg. „Und in den nächsten Tagen freue ich mich schon aufs Fußballspielen.“
Kick & Read findet 2018 zum zehnten Mal statt. Ziel der Veranstaltung ist es, bei den Kindern über den Spaß am Sport auch die Lust am Lesen zu wecken und so ihre Lesekompetenz zu fördern.
Bis einschließlich Donnerstag stehen für die Kinder zwischen zehn und zwölf Jahren am jeweiligen Standort verschiedene Aktionen rund ums Buch auf dem Programm: Lesen, Basteln, Malen und Kicken. Dabei werden die „Anpfiff ins Leben“-Mitarbeiter in diesem Jahr von Auszubildenden der Sparkasse Heidelberg unterstützt. Das Finanzinstitut ist langjähriger Unterstützer von Kick & Read. Mit dieser Projektarbeit für die Auszubildenden wird nicht nur die bestehende Kooperation vertieft, sondern „Sozialkompetenzen der Auszubildenden trainiert. Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit sind schließlich auch in unserem Beruf sehr wichtig“, erklärte Jochen Knopf, Ausbildungsleiter bei der Sparkasse Heidelberg.

Sonntag, 25. März 2018

SV Schauernheim E1 - LSC E4

Bei herrlichem Fussballwetter und einem Rasen, dem das Wetter der letzten Wochen wenig anhaben konnte, hatten sich die Jungs gegen den Tabellenführer viel vorgenommen. Schauernheim, noch ohne Punktverlust, zeigte jedoch, warum sie souverän an der Tabellenspitze stehen, von Beginn an konzentriert, stark am Ball und nur ein Ziel unser Tor. Unsere Jungs in der Anfangsphase viel zu beeindruckt, ließen die Schauernheimer spielen und so stand es nach 7 Minuten bereits 2:0. Eigentlich unnötig, da wir es dem Gegner viel zu einfach machten. Allerdings sammelten wir uns danach und das Spiel wurde besser. Wir ließen wenig zu, gingen aber mit unseren Möglichkeiten viel zu leichtfertig um. In der 13. Minute klappte das schnelle Kombinationsspiel endlich mal. Balleroberung und schneller Pass von Enes auf Luis, 1:2. Das Spiel war nun ausgeglichen, aber kurz vor der Pause war wir einmal unkonzentriert und schon schlug Schauernheim wieder zu. Mit 1:3 ging es in die Pause. Während der Pause hab wir die Jungs aufgebaut und ermutigt weiterzuspielen. Die Ansätze waren in der ersten Halbzeit erkennbar. Und so kam es, dass unsere Jungs in der 2. Halbzeit erstmal ein kleines Feuerwerk abbrannten und Schauernheim in die Defensive drängten. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff nahmen wir die Schauernheimer Abwehr richtig auseinander. Eine Kombination über nahezu alle LSC'ler endete bei Felix, der zum 2:3 abschloss. Diesmal schaute Schauernheim dem Geschehen nur zu. Wir spielten munter weiter und erarbeiteten uns gute Chancen. In der 32. Minute brachte ein Eckball den Ausgleich, großes Getümmel vor der Torlinie und Mehmet stochert den Ball über die Linie. Unser Druck hielt bis zur 35. Minute, danach konnte sich Schauernheim wieder etwas mehr Luft machen, aber noch hatten wir es im Griff. Man merkte jedoch, dass unser junger Jahrgang gegen die Jahrgangsälteren Schauernheim was Ausdauer und Konzentration angeht, mehr Probleme hatten. Und so kam es, dass in der 39. Minute und 48. Minute zwei Weitschüsse die Entscheidung brachten. Wir waren gegen Ende etwas weit zu weg von den Gegenspielern, es fehlte einfach die Kraft, die Lücken zu schließen und das nutzte Schauernheim eiskalt. Tim fischte in der 49. Minute noch einen sehenswerten Weitschuss aus dem Winkel, noch ein Tor wäre auch wirklich zu hoch gewesen. Alles in Allem haben unsere Jungs eine klasse Leistung gegen den Tabellenführer gezeigt und diesen richtig gefordert.

Samstag, 24. März 2018

D1 gewinnt Nachholspiel gegen FC Phönix Bellheim mit 4:0

In einem sehr fairen Spiel von beiden Mannschaften und einem sehr sicher leitenden Schiedsrichter gewannen unsere Jungs hoch verdient. Bei einer besseren Chancenauswertung hätte der Sieg leicht höher ausfallen müssen. Bellheim war von Anfang an sehr defensiv eingestellt um das Ergebnis im Rahmen zu halten. Bereits in der 5 min. erzielte Melvin das 1:0 nach einem schönen Pass von Janik. In der 17 min. erzielte Kostantinos das 2:0 nach einer schönen Flanke von Sefkan. Somit gingen wir mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit .
In der 2. Halbzeit erhöhte der LSC den Druck und in der 33 min. machte Melvin mit einem platzierten Schuß das 3:0. Die Führung konnte in der 56 min. durch einen tollen Steilpass auf Heiko zum mehr als verdienten 4:0 ausgebaut werden.

Bemerkenswert sowie lobenswett war daß sehr viele Zuschauer kamen um unseren Jungs zu unterstützen. Hierfür herzlichen Dank im Namen der Mannschaft sowie unserem Trainerteam.

Nun sind 2 Wochen Pause und wir wünschen allen ein frohes Osterfest.

Montag, 19. März 2018

C3 bleibt in Lauerstellung

Mit der bis jetzt besten Saison Leistung gewann man überraschend hoch gegen den VFR Friesenheim 16:0. Man hatte das Spiel von der ersten Minute an komplett im Griff und ließ dem VFR keine Chance ins Spiel kommen zulassen. Der LSC liegt zwar Punktgleich mit dem TuS Sausenheim in der Tabelle ganz oben, hat aber schon 2 Spiele mehr und muss nun hoffen das Sausenheim irgendwo noch Punkte lässt.

Die Tore machten

Deniz Tancredi (27, 34, 57, 58)
Aleksander Jarguz (47, 49, 63)
Ndricon Veseli (41, 51)
Furkan Cansiz (4, 22)
Mehmet Öztürk (44)
Erdogan Ertürk (8)
Ali Ünlüdag (59)
Emre Yalcin (19)