Sonntag, 25. März 2018

SV Schauernheim E1 - LSC E4

Bei herrlichem Fussballwetter und einem Rasen, dem das Wetter der letzten Wochen wenig anhaben konnte, hatten sich die Jungs gegen den Tabellenführer viel vorgenommen. Schauernheim, noch ohne Punktverlust, zeigte jedoch, warum sie souverän an der Tabellenspitze stehen, von Beginn an konzentriert, stark am Ball und nur ein Ziel unser Tor. Unsere Jungs in der Anfangsphase viel zu beeindruckt, ließen die Schauernheimer spielen und so stand es nach 7 Minuten bereits 2:0. Eigentlich unnötig, da wir es dem Gegner viel zu einfach machten. Allerdings sammelten wir uns danach und das Spiel wurde besser. Wir ließen wenig zu, gingen aber mit unseren Möglichkeiten viel zu leichtfertig um. In der 13. Minute klappte das schnelle Kombinationsspiel endlich mal. Balleroberung und schneller Pass von Enes auf Luis, 1:2. Das Spiel war nun ausgeglichen, aber kurz vor der Pause war wir einmal unkonzentriert und schon schlug Schauernheim wieder zu. Mit 1:3 ging es in die Pause. Während der Pause hab wir die Jungs aufgebaut und ermutigt weiterzuspielen. Die Ansätze waren in der ersten Halbzeit erkennbar. Und so kam es, dass unsere Jungs in der 2. Halbzeit erstmal ein kleines Feuerwerk abbrannten und Schauernheim in die Defensive drängten. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff nahmen wir die Schauernheimer Abwehr richtig auseinander. Eine Kombination über nahezu alle LSC'ler endete bei Felix, der zum 2:3 abschloss. Diesmal schaute Schauernheim dem Geschehen nur zu. Wir spielten munter weiter und erarbeiteten uns gute Chancen. In der 32. Minute brachte ein Eckball den Ausgleich, großes Getümmel vor der Torlinie und Mehmet stochert den Ball über die Linie. Unser Druck hielt bis zur 35. Minute, danach konnte sich Schauernheim wieder etwas mehr Luft machen, aber noch hatten wir es im Griff. Man merkte jedoch, dass unser junger Jahrgang gegen die Jahrgangsälteren Schauernheim was Ausdauer und Konzentration angeht, mehr Probleme hatten. Und so kam es, dass in der 39. Minute und 48. Minute zwei Weitschüsse die Entscheidung brachten. Wir waren gegen Ende etwas weit zu weg von den Gegenspielern, es fehlte einfach die Kraft, die Lücken zu schließen und das nutzte Schauernheim eiskalt. Tim fischte in der 49. Minute noch einen sehenswerten Weitschuss aus dem Winkel, noch ein Tor wäre auch wirklich zu hoch gewesen. Alles in Allem haben unsere Jungs eine klasse Leistung gegen den Tabellenführer gezeigt und diesen richtig gefordert.